Contact

Jan 2020

ehret+klein übernimmt Familienpatenschaft der AKM

ehret+klein übernimmt Familienpatenschaft der AKM

Es ist bereits eine Tradition bei ehret+klein, die lebenswichtigen Projekte des Ambulanten Kinderhospizes München – AKM zu unterstützen. Dieses Jahr übernimmt ehret+klein die Patenschaft für eine durch Krankheit oder Verlust geprägte Familie. Die in Verbindung mit der Patenschaft bereitgestellte Spende in Höhe von 6.500 Euro ermöglicht die Versorgung, Pflege und Betreuung einer betroffenen Familie für ein ganzes Jahr. 

Seit 2004 betreut die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM) Familien mit unheilbar kranken und lebensbedrohlich schwersterkrankten Ungeborenen, Neugeborenen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in München und ganz Bayern. Dabei wird das Team aus hauptamtlichen Ärzten, Psychologen, Krankenschwestern und Sozialarbeitern von über 250 Ehrenamtlichen in den Bereichen Krisenintervention, Familienbegleitung und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Ziel soll es sein, den Familien in dieser schwierigen Zeit eine feste Stütze zu sein und Momente der Sicherheit, Geborgenheit und Normalität zu schenken.

„Das Engagement der Stiftungsgründer, Ehepaar Bronner, und deren Team hat uns sehr beeindruckt. Sie leben täglich vor, was Engagement, Empathie und Hilfsbereitschaft auf zwischenmenschlicher Ebene bewirken kann. Auch wir möchten unseren Beitrag hierzu leisten. Aus diesem Grund haben wir vor einigen Jahren beschlossen, die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München regelmäßig zu unterstützen", erklärt Stefan Klein, geschäftsführender Gesellschafter von ehret+klein. 

Sulja Butz, Markenbotschafterin von ehret+klein, nahm die Patenschaftsurkunde vor wenigen Tagen entgegen.